FEELING GOOD – Homeyer + Fredo + Weissig

FEELING GOOD

Samstag, 2. November 2013, 18 – 18.30 h

Performance mit Schattentheater und Livemusik
von Birgitta v. Homeyer, Pedro Fredo, Linda Weissig und Menschen mit Behinderung der Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH

Hinter dem weiß getünchten Schaufenster bei Karstadt findet eine Tanzperformance statt. Die Schattenbewegungen sind auf dem Fenster als Schattentheater sichtbar. Im Rahmen einer malerischen Aktion „öffnet“ sich schrittweise das weiße Fenster und die bewegten Schatten der Tänzer_innen treten durch einen malerischen Prozess in Kommunikation mit entstehenden gemalten Schatten auf dem Fenster, das freigelegt wird. Das in diesem künstlerischen Prozess schrittweise „geöffnete“ Fenster gewährt nach und nach Einblicke, sodass die Installation und die Tänzer_innen im Inneren von außen sichtbar werden. Die Performer_innen treten im improvisierten Spiel mit Musik in Verbindung zu installierten und gemalten Schatten: the inside plays with the outside, the outside with the inside, the inside with the outside … FEELING GOOD.

Inklusionspreis des Festivals „Nacht und Nebel“ 2013

mit freundlicher Unterstützung der Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH

birgitta homeyer & pedro fredo & feeling good, dxg 2013

performance feeling good, dxg 2013

Fotos: Hanna / Fredo