konsumserie – Hanna

konsumserie

November 2013 – Juni 2014

Bildfindungen und -verschiebungen in transparenten Plastikverpackungen
von Stephanie Hanna

In den letzten Jahren nehmen Plastikverpackungen in meinem Alltag mehr und mehr Raum ein. Früchte und viele andere Lebensmittel und Gebrauchsgüter werden heutzutage überwiegend “hygienisch” verpackt angeboten.

Neben den darin enthaltenen Weichmachern sind auch die durch die Verpackungsindustrie verursachten Umweltverschmutzungen und sozialen Ausbeutungsverhältnisse alles andere als hygienisch. Den verpackenden geht es vor allem darum, mehr verkaufen zu können.

Ist das tatsächlich effizient?

Sehr ineffizient finde ich tierische, menschliche und ausserirdische Charaktere in den Verpackungsformen und male diese maskenhaft in Lack auf transparentes Plastik – eine Reanimation von Überfluss.

*

Over the last years, the amount of plastic packaging in my daily life increased immensely.
Fruits and many other items that previously could buy unpackaged now come “hygienically” packaged in a plastic coating. Next to the increasing amount of plasticizers in our lives,
we exploit natural and human resources for the sake of selling more.

Is that what you call efficiency?

Very inefficiently, i find animal, human and extraterrestrial characters in these forms,
paint them like masks on these left-overs.

konsumvideo, nov 13-jun 14